AGB`s …. Absage von Fahrstunden

Liebe Schüler,

vereinbarte Fahrstunden sind bindend und es ist sehr wichtig diese Termine rechtzeitig abzusagen. Wenn ihr dies nicht macht, steht der Fahrlehrer da und wird nicht bezahlt und euch kostet es 75% der Fahrübung als Ausfall. Das wollen wir für alle vermeiden, drum  haltet euch an die Fristen und wir haben eine Chance die Fahrübung an andere Schüler weiter zu vergeben.

Vielen Dank dafür im Voraus von uns, eurem Fahrlehrer und wahrscheinlich auch dem Schüler der sie bekommt 😉

Ziffer 3

Absage von Fahrstunden, Sonderfahrten/Benachrichtigungsfrist

Kann der Fahrschüler eine vereinbarte Fahrstunde nicht einhalten, so ist die Fahrschule unverzüglich zu verständigen.

Werden vereinbarte Fahrübungen nicht mindestens 2 Werktage persönlich oder telefonisch vor dem vereinbarten Termin abgesagt, ist die Fahrschule berechtigt eine Ausfallentschädigung für vom Fahrschüler nicht wahrgenommene Fahrübungen in Höhe von drei Vierteln des Fahrstundenentgeltes zu verlangen, welche zur nächsten Fahrübung ausgeglichen werden muss. Sonderfahrten  ( ÜLF,AB,NF ) müssen 6 Werktage vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden.